default_mobilelogo
default_mobilesplash

 

Ich hab es bereits gesagt: der Dämon Sucht kämpft mit allen Mitteln und ohne jede Regel. Gnadenlos.

Es ist ein Kampf wie David gegen Goliath.

Nur reicht dir, klein David, keine Steinschleuder, mit der du Goliath durch einem gezielten Schuss zu Fall bringst.

 

Noch einmal zum Mitschreiben: Sucht ist eine Bestie, ein Dämon und der Teufel höchst persönlich.

Wenn du ihm ein Mal deine Seele versprochen hast, wenn du ihm ein Mal gezeigt hast, dass er sich deiner ermächtigen kann, dann gehörst du ihm!

 

Mach dir wirklich klar:

ER hat nichts zu verlieren! Nur du.

Und du als Menschlein bist ihm scheissegal!

Ihm geht es nur darum, dich zu besitzen.

 

Mach dir klar:

Er hat alle Zeit der Welt.

Er kann sich verwandeln in was immer ihm beliebt und was immer notwendig ist, um dich wieder in die Fänge zu bekommen.

Du bist nur ein Menschlein. In diesem ungleichen Kampf kannst du gar nichts!

 

 

Er weiss von deiner Scham, dir selber und erst Recht einem Freund/einer Freundin zu erzählen, dass du "einen schwachen Moment" hattest.

Er weiss genau, welches deine schwachen Momente sind, denn schliesslich hat er lange genug mit dir zusammen gelebt.

Er weiss ganz genau, dass du dir lieber die Zunge abbeissen würdest, als jemanden um Hilfe zu bitten.

Und schon hat er dich wieder.

 

 

Er kriegt dich, wenn es dir nicht gut geht.

Er kriegt dich, grade weil es dir besonders gut geht.

Er kriegt dich, wenn du alleine und einsam bist und dich nach etwas/jemandem sehnst.

Er kriegt dich, weil du vor deinen Freunden nicht den Spielverderber sein willst.

Er kriegt dich, weil du dich überschätzt.

Er kriegt dich, weil du ihn unterschätzt.

Er kriegt dich, weil dein Leben einfach vor sich hin plätschert und du diesen Zustand nicht kennst.

Er kriegt dich, weil dir langweilig ist.

Er kriegt dich, weil du etwas bewältigen musst, vor dem dir graust.

Er kriegt dich, weil es da einstmals auch gute Zeiten gab und du diese vermisst.

Er kriegt dich, wenn du vor etwas Angst hast und diese alleine nicht erträgst.

Er kriegt dich, wenn du dich einer Situation gegenüber siehst, der du dich nicht gewachsen fühlst.

Er kriegt dich, weil in deinem Leben grade allen allen Ecken und Enden alles zusammenbricht und du dem Ganzen einfach entfliehen willst.

Er kriegt dich, wenn du einfach mal wieder nichts zu studieren und tun und lassen willst, was dir gefällt.

Er kriegt dich, wenn du wütent und verzweifelt bist ob einer Ungerechtigkeit, die dir widerfahren ist.

Er kriegt dich, weil dich ein Geruch an die guten Zeiten erinnert.

Er kriegt dich, weil dich ein Bild an die guten Zeiten erinnert.

Er kriegt dich, weil dich ein Geschmack an die guten Zeiten erinnert.

Er kriegt dich, weil dich ein Gefühl an die guten Zeiten erinnert.

 

Und mein absoluter Favorit:

Er kriegt dich, weil du dich für deine Schwäche schämst, und er dir weiss macht, dass du der Looser, der kleine nichtsnützige Wurm bist, der du sowieso schon immer gewesen bist...!

 

Wenn du also beschlossen hast, der Bestie und dem Dämon den Kampf an zu sagen, ist deine besten Waffe:

Zu wissen, mit wem du es zu tun hast und zu wissen, dass du allein es bist, der ihm die Macht über dich gibt!

 

Ausserdem gibt es ein paar grundlegende Dinge, über die du dir im klaren sein musst, wenn du diesen Kampf aufnehmen und gewinnen willst.

 

Den Kampf gegen die Bestie in dir aufnehmen